Corona-Hilfen

  • Corona-Verordnung Brandenburg & Hygiene-Handreichung für Veranstalter*innen

    Corona-Verordnung Brandenburg & Hygiene-Handreichung für Veranstalter*innen

    Am 12. Juni hat die Brandenburger Landesregierung die aktuelle Corona-Verordnung verabschiedet. Hier ein Auszug aus der Presseerklärung zu den wichtigsten Eckpunkten:

    "Paradigmenwechsel beim Umgang mit dem Corona-Virus: Bis auf wenige konkrete Einschränkungen ist vieles wieder erlaubt. Das Kabinett hat heute dazu die neue „Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg" beschlossen. Sie tritt am Montag, 15. Juni, in Kraft und löst die bisherige Eindämmungsverordnung ab. Die Abstands- und Hygieneregeln müssen aber weiterhin generell eingehalten werden. Die Maskenpflicht im Einzelhandel und im Nahverkehr gilt weiterhin. Die Kontaktbeschränkungen fallen weg. Öffentliche und private Veranstaltungen können wieder mit bis zu 1.000 Teilnehmenden stattfinden. Für Demonstrationen gilt keine Obergrenze mehr. Gaststätten dürfen wieder ohne zeitliche Begrenzung geöffnet haben. [...]"

    Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Land Brandenburg hat zudem eine Hygiene-Handreichung zusammengestellt, die Einrichtungen bei der Öffnung und Durchführung von Brandenburger Kulturveranstaltungen unterstützten soll.

  • Kulturstiftung des Bundes: dive in - Programm für digitale Interaktionen (Neustart Kultur)

    Frist: 30.09.20

    Kulturstiftung des Bundes: dive in - Programm für digitale Interaktionen (Neustart Kultur)

    Frist: 30.09.20

    Das Programm fördert die Entwicklung und Umsetzung von digitalen Projekten und Formaten, die Kulturinstitutionen neue Wege des Austauschs und der Interaktion mit ihrem Publikum ermöglichen. Die digitalen Vorhaben wie etwa Games, Virtual Reality- und Augmented Reality-Anwendungen, Motion Capture sowie Apps, interaktive Webseiten, Plattformen, Citizen Science Projekte oder KI müssen neue Formen der Wissensvermittlung und künstlerischen Auseinandersetzung, der spielerischen Aneignung oder der Partizipation mit Besucherinnen und Besuchern erproben. Gefördert werden zudem eigenständige digitale Projekte und Prototypen, die auf bereits bestehende Anwendungen der Kulturinstitutionen aufsetzen und diese mit neuen Features weiterentwickeln. Alle Projekte müssen bis zum 31. Dezember 2021 abgeschlossen sein.

    Für die Vorhaben können Fördermittel in Höhe von bis zu 200.000 Euro beantragt werden, wobei die Mindestfördersumme 50.000 Euro beträgt. Die Projekte müssen eine durch Eigen- und/oder Drittmittel gesicherte Finanzierung von 10% an den Gesamtkosten erbringen.

    Mehr Informationen

    Das Förderprogramm ist Teil von Neustart Kultur , dem Rettungspaket der Bundesregierung für den Kultur- und Medienbereich, finanziert aus dem Konjunkturpaket.

  • MWFK: Corona-Hilfe für Kultureinrichtungen im Land Brandenburg

    Frist: 30.10.20

    MWFK: Corona-Hilfe für Kultureinrichtungen im Land Brandenburg

    Frist: 30.10.20

    Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur hat die finanzielle Hilfestellung im Rahmen der CORONA-KULTURHILFE, die ursprünglich bis zum 1. August befristet war, BIS ZUM JAHRESENDE verlängert und erweitert. Außerdemm übernimmt das Land im Förderzeitraum: 11.03.2020 - 31.12.2020 nun 100 PROZENT DER CORONA-EINNAHMEAUSFÄLLE von Kultureinrichtungen. Von dem Programm können kommunale Einrichtungen genauso profitieren wie gemeinnützige Vereine – unabhängig davon, ob sie „vor Corona“ vom Land gefördert worden sind. Anträge sind bis zum 30.10.2020 (Achtung! Ausschlussfrist!) zu stellen!

    Die entsprechende Richtlinie, das Antragsformular sowie weitere Informationen sind hier online abrufbar.

  • Deutsche Theatertechnische Gesellschaft: Pandemiebedingte Investitionen (Neustart Kultur)

    Frist: 31.10.20

    Deutsche Theatertechnische Gesellschaft: Pandemiebedingte Investitionen (Neustart Kultur)

    Frist: 31.10.20

    Antragsberechtigt sind Kultureinrichtungen, deren Regelbetrieb nicht überwiegend von der öffentlichen Hand finanziert wird.

    Gefördert werden investive Umbau-, Modernisierungs- und Ausstattungsmaßnahmen von Kultureinrichtungen sowie im Rahmen von Festivals und anderen kulturellen Veranstaltungen, die zur nachhaltigen Reduktion von Ansteckungsgefahren in deren öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereichen erforderlich sind, sowie projektbezogene Personal- und Sachausgaben.

    Antragsstellung ist seit dem 14. Juli bis spätestens 31. Oktober möglich, Anträge werden in der Eingangsreihenfolge bearbeitet.

    Zur Ausschreibung

    Das Förderprogramm ist Teil von Neustart Kultur , dem Rettungspaket der Bundesregierung für den Kultur- und Medienbereich, finanziert aus dem Konjunkturpaket.

  • INTHEGA: Theater in Bewegung - Gastspielförderung für Veranstalter*innen

    Frist: 31.10.2020

    INTHEGA: Theater in Bewegung - Gastspielförderung für Veranstalter*innen

    Frist: 31.10.2020

    Antragsberechtigt sind Veranstalter mit Gastspielbetrieb, d.h. Gastspielbühnen ohne eigenes Ensemble. Gefördert wird die Durchführung von (Theater-) Gastspielen im Geltungszeitraum der Spielzeit 2020/2021. Förderfähig sind bis zu maximal 50 % der Gastspielkosten.

    Mehr Informationen

  • Fonds Darstellende Künste: #takecare (Neustart Kultur)

    Frist: 01.11.20

    Fonds Darstellende Künste: #takecare (Neustart Kultur)

    Frist: 01.11.20

    Für die in #takecare geförderten Vorhaben stehen die künstlerische Idee sowie ergebnisoffene und produktionsunabhängige Beschäftigungen im Mittelpunkt. Hervorgehoben werden inhaltlich-explorative Vorhaben, wie Recherchen zur Generierung von Inhalten und zukünftigen Konzeptentwicklungen sowie alle Tätigkeiten, die auf die Stabilisierung der künstlerischen Aktivitäten ausgerichtet sind.

    Die stipendienartige Förderung richtet sich an bundesweit bemerkenswerte frei produzierende darstellende Künstler*innen. Bündelungen von bis zu 5 Personen zum gleichen Vorhaben sind möglich. Vorausgesetzt wird, dass die Antragstellenden in den letzten drei Jahren nachweislich in künstlerischen Leitungspositionen bzw. künstlerisch projektverantwortlich in mit Landes- oder Bundesmittel geförderten Projekten der Darstellenden Künste mitgewirkt haben oder alternativ ihre länderübergreifende Gastspieltätigkeit im selbstbeauftragten künstlerischen Schaffen belegen.

    Es gibt 3 Antragsfristen u d Förderzeiträume: Der Projektzeitraum für Projekte der Antragsfrist am 01. September 2020 endet am 28. Februar 2021, entsprechend für die Antragsfrist am 01. November 2020 am 31. März 2021 und für die Antragsfrist am 01. Februar 2021 am 30. Juni 2021. Antragstellung erfolgt ausschließlich online.

    Mehr Informationen

    Das Förderprogramm ist Teil von Neustart Kultur , dem Rettungspaket der Bundesregierung für den Kultur- und Medienbereich, finanziert aus dem Konjunkturpaket.

  • Kulturstiftung der Länder: KULTUR.GEMEINSCHAFTEN - digitale Content-Produktion in Kultureinrichtungen u. -projekten (Neustart Kultur)

    Antragsstart: 15.09.20

    Kulturstiftung der Länder: KULTUR.GEMEINSCHAFTEN - digitale Content-Produktion in Kultureinrichtungen u. -projekten (Neustart Kultur)

    Antragsstart: 15.09.20

    Das Förderprogramm KULTUR.GEMEINSCHAFTEN will insbesondere kleinere, auch ehrenamtlich geführte Kultureinrichtungen sowie Projektträger mit eindeutig kultureller Ausrichtung kurz- und mittelfristig in die Lage versetzen, ihre Arbeit sowie die Ergebnisse ihrer Arbeit digital zu dokumentieren, ggf. inhaltlich sowie technisch aufzubereiten und in ansprechender Form im Internet und in den sozialen Medien zu veröffentlichen. Das Programm für digitale Content-Produktionin Kultureinrichtungen ist ein gemeinsames Förderprogramm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Kulturstiftung der Länder.

    Einrichtungen können sich ab dem 15.9.2020 ausschließlich über die KULTUR.GEMEINSCHAFTEN-Website bewerben.

    Mehr Informationen

    Das Förderprogramm ist Teil von Neustart Kultur , dem Rettungspaket der Bundesregierung für den Kultur- und Medienbereich, finanziert aus dem Konjunkturpaket.

  • Fonds Darstellende Künste: #takecare (Neustart Kultur)

    Frist: 01.02.20

    Fonds Darstellende Künste: #takecare (Neustart Kultur)

    Frist: 01.02.20

    Für die in #takecare geförderten Vorhaben stehen die künstlerische Idee sowie ergebnisoffene und produktionsunabhängige Beschäftigungen im Mittelpunkt. Hervorgehoben werden inhaltlich-explorative Vorhaben, wie Recherchen zur Generierung von Inhalten und zukünftigen Konzeptentwicklungen sowie alle Tätigkeiten, die auf die Stabilisierung der künstlerischen Aktivitäten ausgerichtet sind.

    Die stipendienartige Förderung richtet sich an bundesweit bemerkenswerte frei produzierende darstellende Künstler*innen. Bündelungen von bis zu 5 Personen zum gleichen Vorhaben sind möglich. Vorausgesetzt wird, dass die Antragstellenden in den letzten drei Jahren nachweislich in künstlerischen Leitungspositionen bzw. künstlerisch projektverantwortlich in mit Landes- oder Bundesmittel geförderten Projekten der Darstellenden Künste mitgewirkt haben oder alternativ ihre länderübergreifende Gastspieltätigkeit im selbstbeauftragten künstlerischen Schaffen belegen.

    Es gibt 3 Antragsfristen u d Förderzeiträume: Der Projektzeitraum für Projekte der Antragsfrist am 01. September 2020 endet am 28. Februar 2021, entsprechend für die Antragsfrist am 01. November 2020 am 31. März 2021 und für die Antragsfrist am 01. Februar 2021 am 30. Juni 2021. Antragstellung erfolgt ausschließlich online.

    Mehr Informationen

    Das Förderprogramm ist Teil von Neustart Kultur , dem Rettungspaket der Bundesregierung für den Kultur- und Medienbereich, finanziert aus dem Konjunkturpaket.

Kontakt

Landesverband
Freier Theater Brandenburg e.V.
Charlottenstraße 121
14467 Potsdam
+49 (0)331 · 28 05 20 7/8
post (hello@spam.com) freie-theater-brandenburg.de

 

Gefördert durch

 

 

Brandenburger
Erklärung der VIELEN

 

 

 

 

 

Newsletter

Neues Benutzerprofil erstellen