Details

Lambe Lambe

Ein Miniaturtheaterkasten-Fest

  • Westflügel Leipzig, T-Werk
    Lambe Lambe

Lambe Lambe bezeichnet eine weltweit verbreitete Theatertechnik, die in den 1990er Jahren besonders in Lateinamerika einen neuen Aufschwung erlebt hat. In Miniaturtheaterkästen werden mit Figuren oder Objekten kurze Szenen für nur eine ZuschauerIn gespielt. Dem südamerikanischen Gründungsmythos nach entstand Lambe Lambe 1989 zunächst, um Kinder dem offiziellen Verbot von Aufklärungsunterricht zum Trotz, dennoch aufklären zu können: Ein kleiner unscheinbarer Kasten von großer politischer Kraft, dessen geheimnisvoller Inhalt nur durch ein Guckloch erspäht werden kann und den Blicken der Behörden verborgen bleibt. Erst der zweite Schritt führte Lambe Lambe auf Straßen und Feste.
Radar präsentiert insgesamt zehn sehr unterschiedliche Einblicke in wunderbare Theaterwelten en miniature:

Ausfahrt freihalten Li Kemme
Baustelle für eine Person im Kasten

Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist … Liesbeth Nenoff
Reise ins Surreale

El Apartamento Annina Mosimann
Eine poetisch - psychedelische Reise in den Unsinn

In der Tiefe Lidiya Vynnykova
Traum in der dunklen Tiefe des Teiches

Jagdfieber Iris Schleuss
Eine atmosphärische Kinderspielzeug-Geschichte

Dideldum Eva-Maria Schneider
Eine Erinnerung an das, was uns noch bleibt

Rose Yazmin van de Loo
Eine blühende Fantasiewelt

Caminos del Hilo Sonja Karrasch
Geschichte über die Wege des Fadens

Anasyrma Temple Dana Sinaida Ersing
Ein Erlösungs-Stück

Blodeuwedd Owain Griffiths, Hannah Morris
Eine alte Legende aus Wales

Dauer: jeweils ca. 3 - 10 Min.

In Zusammenarbeit mit dem Westflügel Leipzig

Radar

Festival für Junges Figurentheater  | 21. - Mo 24. Feb 2020

Mit Radar präsentiert das T-Werk gemeinsam mit der Schaubude Berlin ein neues Festivalformat, das Tendenzen und Formen des Jungen Figurentheaters in Deutschland aufzeigt. Neben abendfüllenden Stücken von WagnerHowitz Produktion, Alessandro Maggioni & mikro krit und den Retrofuturisten widmet das Festival einen Abend der besonderen Form des Lambe Lambe, einer Art Miniaturtheater für jeweils einen Zuschauer.
Ergänzend zum Abendprogramm zeigt die Schaubude Berlin mit ihrer Produktion „i ver-rückt !“ eine Kindertheaterinszenierung, die im Kontext des Festivals „Theater der Dinge“ entstand und sich spielerisch mit experimentellen Formen des Objekt- und Materialtheaters beschäftigt.
Die Schaubude Berlin zählt zu den wichtigsten Produktions- und Spielorten für zeitgenössisches Figurentheater und wurde 2017 für ihre vielfältigen Kooperationen, Festivals, Nachwuchsförderprogramme sowie ihre Angebote für alle Altersgruppen und ihre Genregrenzüberschreitungen mit dem Theaterpreis des Bundes als besonderer kreativer Motor Berlins ausgezeichnet.

Mehr Informationen: www.t-werk.de/festival-radar.31.de.html

Genre

Figuren- und Objekttheater

Bevorstehende Termine

  • Fr 21.02.
    18:00
    T-Werk
    14467 Potsdam
    Radar Festival

 

Kontakt

T-Werk e.V.
Schiffbauergasse 4E
14467 Potsdam
Tel.: 0331 719139
Mail: kontakt (hello@spam.com) t-werk.de
Web: www.t-werk.de
Web: www.unidram.de

Künstlerische Leitung:
Franka Schwuchow, Jens-Uwe Sprengel

Kontakt

Landesverband
Freier Theater Brandenburg e.V.
Charlottenstraße 121
14467 Potsdam
+49 (0)331 · 28 05 20 7/8
post (hello@spam.com) freie-theater-brandenburg.de

Gefördert durch

 

 

 

 

Newsletter

Neues Benutzerprofil erstellen