Details

Vom Fischer und seiner Frau (4+)

red dog theater nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

  • red dog theater: Vom Fischer und seiner Frau (c) Richard Krutzsch

Ein Fischer spielt Akkordeon am Ufer des Meeres, sein Netz liegt trocken und zerknüllt zu seinen Füßen. Doch alles ändert sich, als ein glänzender Butt auf den Fischer zusteuert: Plötzlich werden Wünsche erfüllt. Auf dem Marktplatz des Märchens erzählen die zwei Fischweiber, Elfriede und Ursula, mit scharfen Zungen und spitzer Freude vom unausweichlichen Schicksal eines Fischerpaares, welches zwischen wachsenden Kostbarkeiten und Macht hin und her taumelt, von dem gewaltigen Unwetter, das alles wieder zunichte zu machen droht. Mit quietschenden Gummistiefeln und triefendem Regenschirm wird die wechselhafte Welt des Habens und Wünschens durchwatet.

Seit über 10 Jahren kombiniert das red dog theater aus Berlin die traditionsreiche, sprachlich poetische Welt des deutschen Theaters mit Einflüssen aus dem Bereich des Physical Theatre und der australischen Vorliebe für das Bunte und Bombastische. Die Merkmale des Theaters sind seine überaus frechen Dialoge, untermalt von wunderschöner Musik.

"Eine hinreißende Inszenierung!" Potsdamer Neuste Nachrichten

Credits

Spiel: Rachel Pattison, Stefanie Rüffer
Musik: Arne Assmann

Dauer: 50 Min.

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

8,00 € / Kinder 6,00 € / Familie 23,00 €; TK: +1,00 €

Genre

Theater für Kinder, Figuren- und Objekttheater

Bevorstehende Termine

     

    Kontakt

    T-Werk e.V.
    Schiffbauergasse 4E
    14467 Potsdam
    Tel.: 0331 719139
    Mail: kontakt (hello@spam.com) t-werk.de
    Web: www.t-werk.de
    Web: www.unidram.de

    Künstlerische Leitung:
    Franka Schwuchow, Jens-Uwe Sprengel

    Kontakt

    Landesverband
    Freier Theater Brandenburg e.V.
    Charlottenstraße 121
    14467 Potsdam
    +49 (0)331 · 28 05 20 7/8
    post (hello@spam.com) freie-theater-brandenburg.de

     

    Gefördert durch

     

     

    Brandenburger
    Erklärung der VIELEN

     

     

     

     

     

    Newsletter

    Neues Benutzerprofil erstellen