Details

Kunst und Klima 2020

Let's make art for future - 10. bis 13. Sep 2020

Der Klimawandel ist längst zu einem uns bedingenden, realen Umstand geworden. Unser Miteinander wird und muss sich verändern. Eine solche Veränderung zu gestalten und positiv, mit neuen Freiheiten und Möglichkeiten zu besetzen, stellt die Linie dieses Festivals dar. Dazu braucht es Akteur*innen und Ideen. Künstlerische Entwürfe fordern innovative Auseinandersetzungen, suchen Annäherung, Verdichtung, Abstraktion und Emotion – und Solidarität. Jede*r kann und muss Teil der Lösung sein im Kleinen, im Einzelnen, im Alltäglichen, Grundsätzlichen und im Gemeinsamen.

Kunst und Klima ist eine Plattform, die Künstler*innen, Aktivist*innen, Begeisterte und zu Begeisternde dazu einlädt, Kunst zu teilen, Projekte zu entwickeln, nachhaltig zu agieren und Ideen zu sammeln. Verschiedene Formate, wie Performances, Open Spaces, das interaktive Projekt WEILE – reflecting on the relationship between art and climate, ein Bewegungsworkshop, die gemeinsame Produktion »nachhaltiger Marmelade« und ein Baukultursalon der Bundesstiftung Baukultur, bieten den Raum und Rahmen, sich dem Thema »Klima« künstlerisch zu nähern, teilzunehmen und nachhaltige Veränderung gemeinsam zu gestalten

Veranstaltungen

Gemeinwohl – Klima – Resilienz | Eröffnungsvortrag

Paola Alfaro d’Alençon
10. Sep 2020 Festival-Zelt (vor der fabrik)

Grandeur Nature Deutschlandpremiere | Open Air

Martine Pisani (Paris) & Oscar Loeser (Berlin)
10. – 12. Sep 2020 Dreieck-Wiese (zw. fabrik und HOT)

ffflo  Video-Installation

Annick Pütz & Odile Seitz (Luxemburg/Berlin)
11. – 12. Sep 2020 fabrik große Bühne

JazzLab – Sundance Open Air Konzert

11. Sep 2020 fabrik Garten

Salon BaukulturKurzvorträge & Architekturspaziergang

11. Sep 2020 Festival-Zelt (vor der fabrik)

Waldeinsamkeit | Performance | Deutschlandpremiere

Benjamin Verdonck (Antwerpen)
11. Sep 2020 fabrik Club

WEILE Partizipative Installation

Reflecting on the relationship between art and climate
Premiere 11. – 13. Sep 2020 Dreieck-Wiese (zw. fabrik und HOT)

Das ist noch gut! Projekt von und für Jugendliche

12. Sep 2020 Festival-Zelt (vor der fabrik)

ffflo Performance Deutschlandpremiere

Annick Pütz & Odile Seitz (Luxemburg/Berlin)
12. Sep 2020 fabrik große Bühne

Neue Ideen für Kunst und Klima Open Space

12. Sep 2020 Festival-Zelt (vor der fabrik)

Die Kunst – Akteurin gegen den Klimawandel? │ Diskussion

Heike Holdinghausen mit Gästen aus Wissenschaft, Kunst und Politik 
13. Sep 2020 Festival-Zelt (vor der fabrik)  Eintritt frei

Workshops

Audio Description Training

mit Jess Curtis (Berlin/San Francisco) 
12. – 13. Sep 2020 Studio 2 / Studiohaus

Bodies on earth

mit Odile Seitz (F/D) 
12. – 13. Sep 2020 Studio 4 / Studiohaus

Nature meets Nature | A practice of giving and receiving

mit Cinzia Schincariol (Berlin/Adelaide) 
13. Sep 2020 Park Babelsberg. Treffpunkt: Studiohaus

Timetable

Do 10. September

19:00–20:00 Gemeinwohl – Klima – Resilienz Festival-Zelt
20:00–20:35
grandeur nature Dreieck-Wiese

anschließend Empfang Festival-Zelt

Fr 11. September

14:00–19:00 fffl o / Video-Installation fabrik Bühne
16:00–21:00
WEILE Dreieck-Wiese

16:00–21:00 JazzLab – Sundance fabrik Garten
17:00–19:00 Salon Baukultur Festival-Zelt
19:00–19:15 Waldeinsamkeit fabrik Club
19:33–20:08 grandeur nature Dreieck-Wiese
20:15–20:30 Waldeinsamkeit fabrik Club
21:15–21:30 Waldeinsamkeit fabrik Club

Sa 12. September

11:00–17:00 Workshop Audio Description Studio 2
12:00–16:00
Workshop Bodies on Earth Studio 4

12:00–18:00 Das ist noch gut! Frauenzentrum
12:00–18:00 Neue Ideen für Kunst und Klima Festival-Zelt
12:00–21:00 fffl o / Video-Installation fabrik Bühne
14:00–18:00 WEILE Dreieck-Wiese
18:00–18:15 fffl o / Performance fabrik Bühne
19:00–19:15 fffl o / Performance fabrik Bühne
19:30–20:05 grandeur nature Dreieck-Wiese
20:15–20:30 fffl o / Performance fabrik Bühne
21:00–21:35 grandeur nature Dreieck-Wiese

So 13. September

11:00–13:00 Die Kunst – Akteurin gegen … Festival-Zelt
11:00–16:00
Workshop Nature meets nature Park Babelsberg

11:00–16:00 WEILE Dreieck-Wiese
11:00–17:00 Workshop Audio Description Studio 2
12:00–16:00 Workshop Bodies on Earth Studio 4)

 

Programm als PDF

Preisinfo

Tagesticket:  Standard 10 € / Support 20 € / bis 19 Jahre frei

Die Preise bestehen aus einem Standard- und Support-Tarif. Der Support-Tarif ist ein zusätzlicher Beitrag zur Unterstützung des Festivals und der Künstler*innen. Das Tagesticket gibt Zutritt zu den Aufführungen eines Tages (außer Workshops: Sonderpreis).


Eintritt frei: Diskussion, Open Space, WEILE, Das ist noch gut! und JazzLab
Voranmeldung erforderlich für Open Space und Das ist noch gut! mit E-Mail an festival (hello@spam.com) kunstundklima.org
 

Credits

Eine Veranstaltung der fabrik Potsdam mit Unterstützung der Landeshauptstadt Potsdam und des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg. Vielen Dank an die Bundesstiftung Baukultur, das Antonome Frauenzentrum Potsdam, Luftbild Umwelt Planung GmbH und ZAN e.V..

Genre

Debatte, Performance, Tanz, Installation, Konzert, Festival

Bevorstehende Termine

     

    Kontakt

    fabrik Potsdam
    Internationales Zentrum für Tanz
    und Bewegungskunst
    Schiffbauergasse 10
    PF 600607, 14406 Potsdam
    Tel.: 0331 2800314
    Mail: contact (hello@spam.com) fabrikpotsdam.de
    Web: www.fabrikpotsdam.de

    Gesamtleitung:
    Sabine Chwalisz, Sven Till

    Kontakt

    Landesverband
    Freier Theater Brandenburg e.V.
    Charlottenstraße 121
    14467 Potsdam
    +49 (0)331 · 28 05 20 7/8
    post (hello@spam.com) freie-theater-brandenburg.de

     

    Gefördert durch

     

     

    Brandenburger
    Erklärung der VIELEN

     

     

     

     

     

    Newsletter

    Neues Benutzerprofil erstellen