Details

Brandenburger Klostersommer: Beethoven und die Liebe

  • Ensemble "Beethoven und die Liebe"

Genre

Musiktheater

Bevorstehende Termine

    Im Juli 1812 schreibt Beethoven in Teplitz den berühmtesten Liebesbrief der Musikgeschichte – seinen „Brief an die Unsterbliche Geliebte“. Weil der Komponist das Schreiben höchstwahrscheinlich gar nicht absendet, ist die Identität der Adressatin bis heute umstritten. In Beethovens Leben haben einige Damen eine mehr oder weniger große Rolle gespielt: Julie ( Giulietta ) Guicciardi, Therese Malfatti, Josephine und Therese Brunsvik, Bettina von Arnim, Antonie von Brentano. Die Auseinandersetzung um die Frage, wer von diesen sechs die berühmte Unbekannte war, hat in der Fachwelt Züge eines Glaubenskrieges angenommen.

    Informativ und unterhaltsam nähern sich Manja Sabrowski (Sopran) und Carsten Sabrowski (Bass) sowie der Schauspieler Hank Teufer dem Komponisten nicht nur als genialen Musiker, sondern auch als großen Romantiker und lüften das Geheimnis um die große Unbekannte. Dmitri Pavlov am Grandpiano und die Cellistin Susanne Szambelan sorgen dafür, dass alles im musikalischen Rahmen bleibt.

    Imbiss und Getränke sind ab 18:30 Uhr erhältlich.

    Kontakt

    Landesverband
    Freier Theater Brandenburg e.V.
    Charlottenstraße 121
    14467 Potsdam
    +49 (0)331 · 28 05 20 7/8
    post (hello@spam.com) freie-theater-brandenburg.de

     

         

    Gefördert durch

     

     

    Brandenburger
    Erklärung der VIELEN

     

     

     

     

     

    Newsletter

    Neues Benutzerprofil erstellen