Details

Blitzschlag

Ein Rechercheprojekt zum Thema Krebs

  • Blitzschlag (c) Stefan Gloede

Ein Blitz ist in der Natur eine Funkentladung oder ein kurzzeitiger Lichtbogen zwischen Wolken oder zwischen Wolken und der Erde. Er wird dabei von Donner begleitet.“ (Quelle wikipedia)

Sie ist Ende 50, Kinder, Enkelkinder, berufstätig, verheiratet. Er ist selbstständig, Handwerker, eigene Firma. Beide haben dieselbe Diagnose: Krebs. Die Frau und der Mann treffen im Fitnessstudio aufeinander. Sie tauschen sich aus und knallen aneinander. Im Streit kommen Fragen, Zweifel und Erinnerungen auf: an Arztbesuche, an Behandlungsmethoden, an richtige und falsche Ratschläge, an echte und enttäuschte Hoffnungen. Aber was ist richtig und was falsch? Sie müssen Entscheidungen treffen. Sie sind auf der Suche nach ihrem eigenen Weg, jeder auf seine Art. Sie begegnen sich und stoßen an Hölle und Himmel. Ihnen gehört, was dazwischen liegt - das Leben.

Das Stück basiert auf den Aussagen von Menschen, die an Krebs erkrankt sind. Kaum eine Krankheit ist angst- und klischeebehafteter als „Krebs“. Aber in der Krise steckt auch eine Chance, so die Onkologin Hannelore Seibt: „Krebs macht sich nicht bemerkbar, ist plötzlich da und stellt die prinzipielle Frage: ‚Wer bin ich?’ Die Erkrankung kann aber auch dazu genutzt werden, seine ‚Opferrolle’ aufzugeben und sein Leben zu gestalten. Das habe ich von meinen PatientInnen gelernt. Es gibt ganz viele, die nach ein paar Jahren sagen: ‚Ein Glück, dass ich diese Krankheit hatte. Endlich weiß ich, was Leben ist’.“

Das Stück räumt mit den Klischees über die Erkrankung auf und geht den Fragen nach: „Wer bin ich?“, „Welchen tieferen Sinn haben Leben und Sterben?“. Fragen, die für alle Menschen existentiell sind. „Blitzschlag“ ist eine Spurensuche, die von der tiefen Kraft des Lebens zeugt.

Viele viele Menschen sind von der Krankheit "Krebs" betroffen. Wir widmen "Blitzschlag" diesen Menschen, ihren Familien, Freunden, Helfern und denen, die nicht mehr unter uns sind.

Credits

Text und Regie: Martina König
Schauspiel: Andrea Brose, Dietmar Nieder
Sounddesign und Komposition: Michał Krajczok
Kostümdesign und Choreografie: Joe Ryan
Fachberatung: Dr. Hannelore Seibt
Dramaturgie: Regine Bruckmann

Gefördert vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV).

Genre

Schauspiel, Dokumentartheater

Bevorstehende Termine

  • Fr 11.12.
    19:30
    Theaterschiff Potsdam
    14467 Potsdam

 

Kontakt

Theaterschiff Potsdam
Schiffbauergasse 9 b
14467 Potsdam
Tel.: 0331 2800100
Mail: kontakt (hello@spam.com) theaterschiff-potsdam.de
Web: www.theaterschiff-potsdam.de

Ansprechpartnerin:
Susan Engel
Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0331 972302
Mail: kontakt (hello@spam.com) theaterschiff-potsdam.de

 

Kontakt

Landesverband
Freier Theater Brandenburg e.V.
Charlottenstraße 121
14467 Potsdam
+49 (0)331 · 28 05 20 7/8
post (hello@spam.com) freie-theater-brandenburg.de

 

Gefördert durch

 

 

Brandenburger
Erklärung der VIELEN

 

 

 

 

 

Newsletter

Neues Benutzerprofil erstellen