TheaterNative C

TheaterNative C wurde im Dezember 1989 als erstes Privattheater in den neuen Bundesländern gegründet. Im Juni 2002 eröffnete TheaterNative C ihre erste eigene Spielstätte im Zentrum von Cottbus. Finanziert wurde der Theaterbau von Unternehmen der privaten Wirtschaft aus den alten und neuen Bundesländern.
Die tragenden Säulen des TheaterNative C- Konzeptes sind:

  1. Landesbühnenfunktion in den Kreisen um Cottbus.
  2. Poesie, Phantasie, Humor und Kritik sind die wesentlichen Säulen unserer Erzählweisen.
  3. Sich poetisch, phantasievoll und kritisch mit Stücken der Weltliteratur in den politischen Alltag einzumischen.
  4. Das theatralische Angebot in der Kommune Cottbus im Sommer für Bürger und Touristen durchgehend zu gewährleisten.
  5. Theater für Menschen zu spielen, die aus verschiedenen Gründen noch nie im Theater waren.

»Das Leben ist eine Tragödie für die, die fühlen, und eine Komödie für die, die denken.«
Jean de la Bruyére

Kontakt:
TheaterNative C
Kleine Komödie Cottbus
Petersilienstraße 24
03044 Cottbus
Tel: 0355-22024
Fax: 0355-78439660
e-mail: info@theaternative-cottbus.de
web: www.theaternative-cottbus.de

Leiter: Gerhard Printschitsch


»ADie Schöne und das Tier«

Repertoire 2017

»Der Geizhals«
musikalisches Lustspiel nach »Der Geizige« von Molière
Text und Musik von Matthias Binner
Regie: Gerhard Printschitsch
Musikalische Leitung: Klaus Sedl

»Verliebt, verlobt, verschwunden…«
von Stefan Vögel; Regie: Gerhard Printschitsch

»Der Watzmann ruft«
von Tauchen / Ambros / Prokopetz
Regie: Gerhard Printschitsch

»Die Schöne und das Tier«
von Carsten Ramm; Regie: Gerhard Printschitsch

»Deutschland. Ein Wintermärchen«
von Heinrich Heine
Regie: Gerhard Printschitsch/Wolfram von Stauffenberg

»Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke«
von Rainer Maria Rilke
Regie: Gerhard Printschitsch

»Ich, Francois Villon«
Buch: Gerhard Pintschitsch; Regie: Gerhard Printschitsch

»Die süßesten Früchte«
von Stefan Vögel; Regie: Gerhard Printschitsch

»Achtung, Egon hat einen Plan«
musikalische Komödie von Gerhard Printschitsch
Regie Gerhard Printschitsch; Musik: Horst Kaschube

»Flitterwochen zu dritt«
Komödie von Marc Camoletti; Regie: Gerhard Printschitsch

»Beziehungskisten«
von Gerhard Printschitsch; Regie: Gerhard Printschitsch

»Weihnachtschaos«
von Gerhard Printschitsch; Regie: Gerhard Printschitsch

»Was, schon wieder Weihnachten?«
von Joachim Grabbe; Regie: Gerhard Printschitsch

»Als der Weihnachtsmann sein Gedächtnis verlor…«
von Andreas Kroll; Regie: Gerhard Printschitsch

»Es war einmal…«
von Gerhard Printschitsch; Regie: Gerhard Printschitsch